Für Beschäftigung und Sicherheit

Tarifpolitik der IG BCE

Abschluss: 4,8 Prozent mehr für Beschäftigte

Foto: 

Wolfgang Lenders

Am Abend kam der Durchbruch: Nachdem sich die dritte Verhandlungsrunde für die feinkeramische Industrie West den Tag über hingezogen hatte, stimmte die Tarifkommission der IG BCE dem Vorschlag zu, den die Verhandlungskommission mit den Arbeitgebern ausgehandelt hatte.   weiter

Tarifbindung in Europa schwindet

Foto: 

Atlas der Arbeit / OECD / ETUI

Unsere Grafik des Monats liefert – kurz vor der Europawahl – einen erschreckenden Befund: Immer weniger Arbeitsverhältnisse in Europa unterliegen der Tarifbindung. Damit geraten Löhne und Arbeitsbedingungen von immer mehr Arbeitnehmern unter Druck. Die EU-Kommission hat diesen gefährlichen Trend erkannt und 2017 20 Grundsätze für Chancengleichheit, Arbeitsbedingungen und soziale Sicherheit erlassen, die künftig in europäische Verträge einfließen müssen.  weiter

  • image description06.03.2019
  • Medieninformation XXII-56

Tarifeinigung bringt Beschäftigten im Schnitt 4,2 Prozent Plus

Foto: 

Christian Burkert

Nach einem 18-stündigen Verhandlungsmarathon haben sich IG BCE und Papierarbeitgeber am frühen Mittwochmorgen in Hannover in der zweiten Verhandlungsrunde auf ein Tarifpaket geeinigt.  weiter

3 Prozent Tariferhöhung ab dem 1. März 2019

Wider Erwarten einigten sich die Tarifparteien der Leder erzeugenden Industrie schon in der ersten Verhandlungsrunde.  weiter

  • image description19.02.2019
  • Medieninformation XX-51

Erste Verhandlung ohne Ergebnis

Die erste Runde der Tarifverhandlungen für die rund 40.000 Beschäftigten in der Papierindustrie sind heute in Hannover ohne Ergebnis geblieben. Die Arbeitgeber legten kein Angebot vor. Die Forderung der IG BCE bewerteten sie als unangemessen.  weiter

Bundestarifkommission hat die Forderungen einstimmig beschlossen

Foto: 

Andreas Mann

Jedes Mitglied der 26-köpfigen Bundestarifkommission reckte seinen Arm nach oben, als es Mitte Januar in Offenbach um die Abstimmung der Forderungen für die diesjährige Papier-Tarifrunde ging.  weiter

  • image description16.01.2019
  • Medieninformation XXII/45

IG BCE fordert 5,5 Prozent mehr

Foto: 

iStockphoto/Gabriela Schaufelberger

Für die rund 40.000 Beschäftigten in der Papierindustrie hat gestern (15. Januar) die Tarifrunde 2019 begonnen. Die Bundestarifkommission der IG BCE stellte in Offenbach ihre Forderung auf, die eine Erhöhung der Löhne und Gehälter um 5,5 Prozent, die überproportionale Erhöhung der Ausbildungsvergütungen sowie die Verdopplung des Urlaubsgeldes vorsieht.  weiter

Urlaubsgeld verdoppelt

Foto: 

W. Penshorn | IG BCE

Die lG BCE hat in zweitägigen Verhandlungen einen Abschluss in der Tarifrunde Chemie 2018 erreicht:3.6 % Mehr Entgelt! Verdoppeltes Urlaubsgeld!Fahrplan zur tariflichen Gestaltung des digitalen Wandels  weiter

Weil du es wert bist!

Foto: 

Wilfried Penshorn/IG BCE

Das Motto der diesjährigen Tarifrunde in der Chemischen Industrie lautet: Weil du es wert bist! Damit soll zum Ausdruck kommen, dass die guten Ergebnisse bei Chemie und Pharma den hochmotivierten und gut qualifizierten Beschäftigten zu verdanken sind. Und deshalb sollten nicht nur die Manager an diesem hervorragenden Ergebnis angemessen beteiligt werden.  weiter

„Wirtschaftliche Prognosen der Arbeitgeber bestärken uns in unseren Forderungen“

Foto: 

Klaus Landry

KARLSRUHE. Die erste Verhandlungsrunde für die rund 77.000 Beschäftigten in der baden-württembergischen Chemie-Industrie endete ergebnislos. Für die Tarifkommission der Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie (IG BCE) Baden-Württemberg ist das unverständlich. „Die Arbeitgeber sagen selbst, dass zwei Drittel der Unternehmen auch 2018 mit steigenden Umsätzen rechnen. Weiter spricht die Arbeitgeber-Umfrage davon, dass 61 Prozent der Betriebe 2018 ihre Produktion ankurbeln werden.  weiter

Nach oben