Junge Generation

Big Points

Der Eine oder Andere hat wahrscheinlich schon einmal etwas von den "Big Points" gehört, aber was sind sie überhaupt?! Wir wollen wie schon einmal in der Vergangenheit bei der Initiative "Ausbildung checken und verbessern" mit konkreten Themenbezogenen Materialien Diskussionen anregen und unser politisches Profil schärfen und ausbauen.

Genau hier wollen wir ansetzen. Auf der Jugendsekretärsfortbildung, auf der fast alle Landesbezirksjugendsekretäre und einige Bezirksjugendsekretäre anwesend waren wurden konkrete Anforderungen für eine solche Unterstützung gestellt. Diese waren die Erstellung von:

  • Hintergrundmaterialien,
  • Präsentationen für Jugend- und Auszubildendenversammlungen in den Betrieben,
  • Präsentationen für Bezirksjugendausschüsse,
  • Seminarbausteine sowie
  • Redebausteine für die Bezirksjugendkonferenzen und für Jugend- und Auszubildendenversammlungen.

Diese Materialien sollten zusammen mit den bisher aus der Jugend veröffentlichen Materialien in einem grafischen Zusammenhang stehen, um unser Profil als "Jugend in der IG BCE" zu schärfen.

Die Materialien sind, um sowohl Kolleginnen und Kollegen ohne Vorkenntnisse als auch mit Vorkenntnissen zu erreichen, sehr umfangreich. Diese sind aber so aufgebaut, dass sie leicht auf einzelne Zielgruppen zuzuschneiden sind.

Wir haben eine Gelegenheit, die sich nur alle vier Jahre bietet. Viele junge Menschen, die vorher noch nicht viel mit Gewerkschaften zu tun hatten, werden an den Bezirksjugendkonferenzen teilnehmen. Ein Großteil wird aus erstmals gewählten Jugend- und Auszubildendenvertretern bestehen.

Das Ergebnis der Jugendsekretärsfortbildung war, dass wir die folgende "Big Points", auch mit Blick auf die Umsetzung der Imagekampagne Modell Deutschland auf Jugend anbieten wollen:

  • Generationengerechtigkeit
  • Bildung
  • Mitbestimmung / Tarifautonomie

"Big Points" deshalb, weil genau diese Themen junge Menschen interessieren. Außerdem wird uns als Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie in genau diesen Themenbereichen spezielle Kompetenz zugesprochen. Der dritte und wohl wichtigste Grund genau diese drei Themen zu bearbeiten ist die Möglichkeit, hier etwas bewegen zu können. Genau hier können wir uns politisch positionieren und den politischen Einfluss von IG BCE Jugend ausbauen.

Wobei der "Big Point" Mitbestimmung / Tarifautonomie sicherlich eine besondere Position einnimmt, indem er eigentlich eben nicht unter die Kernpunkte der "Big Points" fällt, jedoch aufgrund des großen Bedarfes an Aufklärung und Information mit aufgenommen wurde.

Wir brauchen ausführliche Vorfelddebatten in Bezirksjugendausschüssen, in Landesbezirksjugendausschüssen, in Jugendbildungsarbeitskreisen, in Betrieben, bei Jugend- und Auszubildendenversammlungen und in allen Bereichen, in denen IG BCE Jugend vertreten ist.

Hierzu wollen wir ausführlich über Fakten informieren. Ziel der "Big Points" ist es nicht, Antworten vor zu geben. Wir wollen lediglich die Möglichkeit bieten Themen sachlich und mit inhaltlichem Niveau zu diskutieren, indem wir im ersten Step Aufklärungsarbeit leisten.

Ziel ist eine klare Positionierung von IG BCE Jugend in genau diesen Themen.

Diese drei Themen bieten natürlich ein sehr breites Spektrum und von der gleichzeitigen Bearbeitung aller Themen ist abzuraten. Hier empfehlen wir als Abteilung eine Prioritätensetzung und Konzentration auf ein Thema.

Nach oben