image description
Foto:

Cintula

Bezirk Freiburg

Im Bezirk Freiburg vertritt die IG BCE die Interessen von rund 8.500 Mitgliedern. Auch Ihre! Der Bezirk betreut 85 Betriebe, die der chemischen und pharmazeutischen Industrie, der Kunststoff-, Kautschuk- und Papierindustrie angehören. Weitere Branchen sind die Hohl- und Flachglasindustrie, Fein- und Grobkeramik, die Schleifmittel- und Lederindustrie sowie einige mehr. So gehört auch die Bergbehörde zum Betreuungsbereich des Bezirks Freiburg.  weiter

Gefahr aus Brüssel

Die EU-Kommission hat ein Prüfverfahren zum Erneuerbaren-Energien-Gesetz (EEG) eingeleitet. Dazu erklären der IG-BCE-Vorsitzende Michael Vassiliadis und der IG-Metall-Vorsitzende Detlef Wetzel: "Die EU-Kommission sieht insbesondere durch die von der schwarz-gelben Bundesregierung in 2012 vorgenommene Änderungen im deutschen Erneuerbare-Energie-Gesetz (EEG) eine nicht genehmigte staatliche Beihilfe für die Produzenten von Strom aus erneuerbaren Quellen und Grubengas und leitet deswegen ein Prüfverfahren gegen Deutschland ein.  weiter

Gesetzgeber bei Begrenzung von Leiharbeit am Zug

Foto: 

styleuneed - Fotolia.com

Wie lange dürfen Leiharbeiter in Unternehmen "vorübergehend" eingesetzt werden? Das Bundesarbeitsgericht hat in seinem Urteil die Höchstdauer von Leiharbeit weder definiert noch die Festanstellung von Leiharbeitern bei Langfristeinsätzen vorgeschrieben.   weiter

Gelungene Veranstaltung zum Stressmanagement

Unter dem Titel "Psychische Gesundheit und Leistung" führte die IG BCE Freiburg eine Abendveranstaltung in der Volkshochschule Rheinfelden durch. 25 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus den Betrieben diskutierten mit Helmut Aatz den Leiter des Instituts 3 P - Psyche, Profil, Performance über betriebliches Stressmanagement.  weiter

Was tun bei Missständen im Betrieb?

Prism und Tempora sind seit kurzer Zeit jedem ein Begriff. Die Programme des US-Geheimdienstes und seines britischen Pendants zur weltweiten Überwachung der Internetkommunikation sind dank Whistleblower Edward Snowden nicht länger geheim. Auch in Deutschland konnten durch Whistleblower Skandale in den vergangenen Jahren aufgedeckt werden. Doch wie sollten Arbeitnehmer vorgehen, wenn sie Missstände im Betrieb entdecken?  weiter

Betriebsräte im Wirtschaftsministerium

Am 17.06.2013 besuchte eine Delegation aus Betriebsräten verschiedener Betrieb am Hochrhein das Wirtschaftsministerium.  weiter

Betriebsräte sprechen sich für Industrieansiedlungen aus

Die Betriebsräte der IG BCE in den Chemie- und Pharmabetrieben in Grenzach-Wyhlen repräsentieren rund 2500 Beschäftigte. Sie machen sich mit Blick auf die öffentliche Auseinandersetzung um Industrieansiedlungen in der Region und auf dem Gelände der BASF ernsthafte Sorgen. Es geht um bedeutsame Weichenstellungen und deshalb plädieren sie für eine Versachlichung und eine Bewertung der vorgetragenen Argumente. Keine Entscheidung nach Stimmungslage. Denn es geht um die langfristige Zukunft für die Industriearbeit in der Region.  weiter

Nach oben