image description
Foto:

Cintula

Bezirk Freiburg

Im Bezirk Freiburg vertritt die IG BCE die Interessen von rund 8.500 Mitgliedern. Auch Ihre! Der Bezirk betreut 85 Betriebe, die der chemischen und pharmazeutischen Industrie, der Kunststoff-, Kautschuk- und Papierindustrie angehören. Weitere Branchen sind die Hohl- und Flachglasindustrie, Fein- und Grobkeramik, die Schleifmittel- und Lederindustrie sowie einige mehr. So gehört auch die Bergbehörde zum Betreuungsbereich des Bezirks Freiburg.  weiter

IG BCE FORDERT BETRIEBSVEREINBARUNGEN GEGEN RASSISMUS

Foto: 

IG BCE

Die IG BCE will Rassismus und Rechtsextremismus auch im Betrieb aktiv bekämpfen. Entsprechende Betriebsvereinbarungen sollen dazu gemeinsam mit den Betriebsräten und Unternehmen in den Branchen der Gewerkschaft ausgehandelt werden und so Vielfalt im Betrieb konkret fördern. Dies sieht die Erklärung „Wir stehen für Gemeinschaft. Gemeinsam gegen Rassismus und Diskriminierung in Gesellschaft und Betrieb“ des IG-BCE-Hauptvorstands vor, mit der gleichzeitig der Startschuss für die Kampagne „Gesicht zeigen – Stimme erheben“ gefallen ist.  weiter

Wie wir digitalen Arbeitsanforderungen erfolgreich begegnen!

Der digitale Wandel wird von Studien begleitet, in denen meist von einem massiven Stellenabbau die Rede ist. Mal sind es 25 %, mal sind es 50 % der Berufe, die automatisiert werden. Andere sind zurückhaltender und sprechen von hohen Automatisierungspotenzialen vieler Jobs. Ein Blick in die Geschichte der Automation zeigt: lebendige Arbeit wird durch tote Arbeit ersetzt. Wissen und Können werden durch technische Rationalisierung entwertet. Aber unser Erfahrungswissen, unsere Intuition und Kreativität sind nicht automatisierbar.  weiter

Ausbildung: Maßnahmen zur Stabilisierung vereinbart

Foto: 

DGB/Simone M. Neumann

In diesen Tagen schließen viele Schulabgänger ihre Ausbildungsverträge ab - eigentlich. Denn die Lage auf dem Ausbildungsmarkt droht sich durch die Corona-Krise zu verschlechtern. Der DGB hatte einen Schutzschirm für Ausbildung gefordert. Nun gab es ein Spitzentreffen beim Bundeswirtschaftsminister, bei dem Maßnahmen vereinbart wurden, um die Ausbildung stabil zu halten.  weiter

PRÄSENZVERANSTALTUNGEN DÜRFEN WIEDER STATTFINDEN

Endlich sind wir in dieser herausfordernden Corona-Zeit auf einem guten Weg: Nach und nach werden die strengen Maßnahmen zur Eindämmung der COVID- 19-Pandemie gelockert, in den meisten Bundesländern öffnen vor Pfingsten wieder die Hotels.  weiter

Demokratie stärken und schützen!

Nach dem Angriff der sogenannten „Identitären Bewegung“ auf unser Gewerkschaftshaus fand am vergangenen Freitag eine Kundgebung vor dem Gewerkschaftshaus statt. Das Haus ist benannt nach Willi Bleicher, Überlebender des KZ Buchenwald und Vorkämpfer des Wiederaufbaus der Gewerkschaftsbewegung nach dem Ende des zweiten Weltkrieges und dem Ende der Terrorherrschaft der Nazis. Das Willi-Bleicher-Haus ist ein Ort der Solidarität und der Demokratie.  weiter

Solidarisch ist man nicht alleine

Foto: 

Michael Cintula

Erstmals seit der Gründung des DGB 1949 können wir am 1. Mai nicht auf den Straßen und Plätzen demonstrieren und feiern. Und trotzdem stehen wir am Tag der Arbeit 2020 zusammen - in den sozialen Netzwerken und mit einer Live-Sendung am 1. Mai. Doch auch in der analogen Welt kannst du dich beteiligen.  weiter

Nach oben